Schüler überwinden Grenzen mit Musik auf Burg Rabenstein

Redakteur

Auf der Burg Rabenstein findet in dieser Woche ein Projekt „Musik überwindet Grenzen“ der Oberschule Brück statt. Zu dem Zweck haben sich knapp 70 Schüler der Gesamtschule Hille (Nordrhein-Westfalen), des Gymnasiums Tarnòw Opolski in Polen und der Oberschule Brück auf der Festung eingemietet und miteinander geprobt. Die Schulen pflegen seit vielen Jahren eine Partnerschaft.

Im Ergebnis der Proben gaben die Schüler heute ein 90-minütiges, sehr engagiertes Konzert im Rittersaal. Als Gäste wurden die Grundschule Robert-Koch-Niemegk, die Oberschule Brück, Brücks Bürgermeister Karl-Heinz Borgmann, Brücks Amtsdirektor Christian Großmann und Rabensteins Bürgermeister Ralf Rafelt begrüßt.

Die Schüler unternahmen während ihres Aufenthaltes eine Exkursion nach Berlin. Allerdings mussten sie den Bus nutzen, weil die Bahn bekanntlich streikt. Das Projekt leitet Musiklehrerin  Annette Radigk.

Hier einige Bilder von den Auftritten:

Fläming Therme Freizeitbad

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare