Thomas Hemmerling vertritt Amt Niemegk im LAG-Vorstand

Redakteur

Vier Projekte der Region mit Aussicht auf Fördermittel

Auf der Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel e.V. (LAG) kürzlich im Domstiftsgut Mötzow haben die Mitglieder Thomas Hemmerling, Direktor des Amtes Niemegk, in den Vorstand gewählt (Foto: privat). Der Dahnsdorfer folgt damit auf Simone Hein, die ehemalige Amtsdirektorin des Amts Beetzsee, die ihr Vorstandsmandat im Zusammenhang mit ihrer neuen Tätigkeit niedergelegt hatte. Das steht in der jüngsten Ausgabe des Fläming-Havel-Briefes, den die LAG heraus gibt.

In dem Papier steht auch, dass nach Abschluss des ersten Projektauswahlverfahrens in unserer Region und der Eröffnung des Antragsverfahrens für die LEADER-Förderrichtlinie durch das Land Brandenburg nun 17 Projekte einen formellen Antrag beim Landesamt für ländliche Entwicklung einreichen. Grundlage ist ein Beschluss des Vorstandes über die Reihung der 50 bewerteten Projekte und die Festsetzung eines Budgets von 4 Mio. EUR (Europäischer Landwirtschaftsfonds und Land Brandenburg) für diesen Stichtag. Bei den Projekte konnten berücksichtigt werden:

  1. Rädigke, Hauptstraße 42 (Familie Moritz/Gasthof Moritz), Sanierung eines denkmalgeschützten Stallgebäudes mit Aufbau eines E-Bike und Fahrrad-Verleihes
  2. Rädigke, Hauptstraße 42 (Familie Wolf), Hüllensanierung des denkmalgeschützten Wohnhauses und Aufbau einer Arztpraxis und eines Architekturbüros
  3. Erneuerung der Zufahrtsstraße zur Burg Rabenstein (Amt Niemegk)
  4. Restaurierung der historischen Turmwindmühle in Niemegk, 2. Teilabschnitt Sanierung Sichtmauerwerk (Großkopfs rmwidmühle e.V.)
Brück(e) - Zwischen Zauche und Fläming

Mit einem Klick auf den Titel direkt zur Broschüre – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare