Kirche gerät ins Spotlicht

Redakteur

Viele Jahre besteht das Vorhaben schon. Jetzt, im September sollen die kombinierten Straßenlaternen und Spotlichter montiert werden, um künftig die St. Johanniskirche in der Nacht anzustrahlen. Wie Bauamtsleiter Thomas Griesbach in dieser Woche sagte, wird die Kirchengemeinde 30 Prozent der Kosten und die Stadt 70 Prozent der Kosten tragen. Die Stadt nimmt das Gel d aus dem Fonds der Ausgleichsbeiträge der Stadtsanierung. Bei dem Probeeinsatz vor mehr als einem Jahr ging es darum, wie das Vorhaben technisch und möglichst kostengünstig umgesetzt werden kann. Zunächst war erwogen worden, die beiden Straßenlaternen vor der Kirche um einige Meter zu versetzen, um an ihnen die LED-Spotlichter zu befestigen. Das war zuerst verworfen worden, kommt aber nun offenkundig zum Tragen. Ermöglicht wird das Vorhaben erst, weil LED-Technik eingesetzt wird.

Willkommen im Hohen Fläming

Mit einem Klick auf den Titel direkt zur Broschüre – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare