Endspurt beim Hohenwerbiger Filmwettbewerb

Herbert Moritz

Noch bis zum Ende dieser Woche besteht die Chance beim diesjährigen Filmwettbewerb der Kunstkirche Hohenwerbig mitzumachen. Es winken attraktive Preise: der Sieger erhält eine Digitalkamera, für den zweiten Platz gibt es eine externe Festplatte und für den dritten Platz einen 128Gb-USB-Stick. Das teilt Pfarrer Daniel Geißler für die Evangelische Kirchengemeinde Hohenwerbig mit. Gekürt werden die Siegerbeiträge von einer Jury bestehend aus Bildungsminister Günter Baaske, dem Regisseur und Filmproduzenten Carsten Krüger und Pfarrer Daniel Geißler.

Thema des diesjährigen Wettbewerbs ist „Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ Die Filme sollen nicht länger als 10 Minuten sein. Ob mit Kamera oder mit dem Handy gefilmt ist egal, die Kreativität der Teilnehmer soll hier nicht eingeschränkt werden.

Wer sich noch entschließt mitzumachen, schickt seinen Beitrag bis zum am 21.August auf DVD, CD oder USB-Stick an das Pfarramt Niemegk, Kirchplatz 9, 14823 Niemegk.

Alle teilnehmenden Filme werden am 10. und 11. September im Rahmen der Aktion 48-Stunden-Fläming präsentiert. Die offizielle Siegerehrung findet am 11.9 um 15:00 Uhr in der Kunstkirche Hohenwerbig statt.

Gaertnerei Loburg

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare