Einen Volleyball vom Generalstaatsanwalt

NiemegkReporter

Heute wurde der neue Spielplatz in Neuendorf eingeweiht

Die neuen Spiel- und Klettergeräte auf dem Fest- und Spielplatz  an der Wiesenstraße in Neuendorf wurden heute feierlich eingeweiht. Die Festreden hielten Ortsvorsteher Siegfried Frenzel und Bürgermeister Ralf Rafelt. Einmal mehr wurde darauf verwiesen, dass die Gestaltung des neuen Spielplatzes ein erfolgreiches Kooperationsmodell der evangelischen Kirchengemeinde Neuendorf und der Kommunalgemeinde Rabenstein/Fläming ist. (Foto: E.Loth)

Die Kirchengemeinde bekam auf Antrag 4000 Euro aus Lotto-Mitteln bewilligt, die Kommunalgemeinde steuerte 2280 Euro dazu und übernimmt die Pflege der Spielplatzgeräte. Awo-Familienzentrumschefin Barbara Keller unterstützte bei der Beantragung der Fördermittel, das Bauamt in Niemegk koordinerte die Aufstellung der Spiel- und Klettergeräte. Die 13 Kinder des Dorfes nutzen die Kletteranlage mit Rutschenturm und Federtier in den vergangenen Wochen rege. Hin und wieder kommen auch Gastkinder ins Dorf, um sich ebenfalls auf dem Platz auszutoben.

Zur feierlichen Einweihung wurde auch hoher Besuch begrüßt: Erardo C. Rautenberg, Brandenburgs Generalstaatsanwalt, mit Gattin Katrin . Die SPD schickt Rautenberg im hiesigen Wahlkreis 60 ins Rennen um ein Bundestagsmandat. Der Generalstaatsanwalt trat die Nachfolge von Frank-Walter Steinmeier an, der jetzt Bundespräsident ist. Erardo C. Rautenberg übergab an Siegfried Frenzel einen Volleyball für das Spielfeld in Neuendorf. Anschließend wurde bei Kaffee und Kuchen und anderem mehr kräftig gefeiert… (Fotos: E.Loth/H. Köppke)

Ihre Werbung hier

Klicken und mehr erfahren! – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare