Klein Marzehnser schlugen heute die Pfingstmaie 2018

NiemegkReporter

Nie wieder soll eine „Krüppelbirke“ im Dorf stehen

Im Hohen Fläming kann man nicht früh genug an den Maibaum denken. Deshalb zogen heute Morgen 22 Klein Marzehnser „Waldarbeiter“ in den Busch, um die Pfingstmaie 2018 zu schlagen und ins Dorf zu holen. Denn den Klein Marzehnsern liegt der Vorwurf noch schwer im Magen, dass ihre diesjahrige Pfingstmaie mickrig ausgefallen sein soll, böse Zungen sollen sogar von einer „Krüppelbirke“ gesprochen haben. Die Nachricht hatte sich in den Nachbardörfern so schnell herumgesprochen, dass mutige Männer in der Pfingstnacht loszogen, um die Klein Marzehnser Pfingstmaie umzulegen (Titelbild/Videos: Ronny Kucharski). Das misslang.

Um 9 Uhr waren alle heute startklar. Mit zwei Pferdegespannen von Siegfried Mahlow ging es in den Wald von Martin Wichmann zwischen Klein Marzehns und Groß Marzehns. Martin Wichmann ist der edle Spender der Pfingstmaie 2018. Im Wald wurde der schönste Baum, der mit den besten Modelmaßen ausgesucht – rank und schlank sollte die Fichte sein und besonders gerade gewachsen. Die Wahl war nicht all zu schwer, so dass Andreas Mahlow schon bald die Kettensäge ansetzte. Mit einem ganz sauberen Schnitt hat er die Fichte umgelegt.

Die restlichen Waldarbeiter halfen dann beim Entästen des Baumes. Gemeinsam wurde der Stamm auf den Pferdewagen mit Nachläufer gewuchtet und stolz über die  Landstraße bis durchs Dorf gefahren.

Am Spielplatz wurden zunächst die Pferde ausgespannt, bevor Matthias Steffen mit dem Zollstock den Baumstamm vermessen hat. 18,80 Meter ist das Modelmaß der Pfingstmaie 2018. Danach wurde die Rinde und etwas später hat Ronald Schulze mit der Kettensäge die restlichen Astansätze entfernt. „Glatt wie ein Kinderpopo mit der Stamm sein“, scherzte Bernd Schonert. Als „Holzwurm“ von Berufs wegen kennt er sich freilich aus. Zwischendurch hat Ortsvorsteherin Doris Brachwitz mit dem Bollerwagen für Erfrischungsgetränke gesorgt. Zum Schluß wurde die Pfingstmaie 2018 fürsorglich verstaut, so dass sie bis Pfingstsonnabend richtig durchtrocknen kann. Die Klein Marzehnser Waldarbeiter haben heute mit Weitsicht das Pfingstfest im nächsten Jahr vorbereitet.

Hier ein paar Eindrücke:

 

 

Fläming Tourist

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare