Die Reformation im Fläming erleben

Redakteur

Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr gut angenommen / Vorschau auf das 2. Halbjahr

Eine Vielzahl von Ausstellungen und Veranstaltungen machen die Reformation im Jahr ihres 500. Jubiläums im Fläming erlebbar. Bereits die erste Jahreshälfte zeigt, dass großes Interesse an den Angeboten besteht. In der zweiten Jahreshälfte geht es facettenreich und kulturell höchst interessant weiter.

So wird am Samstag, 15. Juli, in Jüterbog der nagelneue Begleitband zur Ausstellung „Tetzel – Ablass – Fegefeuer“ vorgestellt, der gleichzeitig erstmals die aktuellen Forschungsergebnisse aus einer Tagung im April 2016 zu diesen Themen bündelt. Eines kann schon verraten werden: Dem Vorurteil des geldgierigen Ablasspredigers wird Tetzel nicht gerecht. Auf Burg Ziesar, in der ehemaligen Residenz der Brandenburger Bischöfe, finden noch bis 31. Oktober täglich außer montags kostenfreie 20-minütige Führungen zur kunstgeschichtlich wohl einzigartigen Neuausmalung der Burgkapelle um 1530 statt. Ziesars Stadtkirche Heilig-Kreuz zeigt eine Ausstellung über den hier geborenen Reformator Johannes Aepinus (1499–1553), der ab 1529 in Hamburg als Pastor der St. Petri-Kirche und Superintendent entscheidend an der Neuorganisation der Kirche mitwirkte.

Auch in vielen kleineren Orten und Dörfern des Flämings erinnern die Bewohner mit viel Engagement an die Zeit vor 500 Jahren. Großbeuthen feiert am 30. Juli 2017 ein Sommerfest mit Regionalgottesdienst. Der Überlieferung nach fand hier der erste evangelische Gottesdienst der Region statt. Frohnsdorf, das mit seinen rund 350 Einwohnern zu Treuenbrietzen gehört, lädt am 29. Juli, 12. und 26. August zum „Freiluftkino unter Eichen“ mit Filmen wie „Ich bin dann mal weg“ und „Glaubensfrage“.

Reges Interesse an der Reformationsgeschichte

Viele Orte und Veranstalter berichten von großem Interesse an reformationsgeschichtlichen Angeboten im Fläming: Die Stadt Jüterbog verzeichnet deutlich gestiegene Besucherzahlen sowohl bei Individualgästen als auch bei Gruppen. Besonders gefragt sind die Stadtführungen zur Reformationsgeschichte: Von März bis Juni fanden bereits mehr als 60 Führungen für Gruppen statt – so viele wie sonst in einem Jahr.

Das 300-Einwohner- Dorf Garrey im Hohen Fläming freut sich zu den Veranstaltungen in der Dorfkirche über viele Gäste aus Berlin und den umliegenden Orten. Alle fünf Zimmer der Pension von Joachim Lehmann sind bis Jahresende gut gebucht – ein Indiz dafür, dass die Kombination von Landleben und Kulturgeschichte aufgeht. Andernorts sind Veranstaltungen teilweise im Vorhinein ausgebucht, wie der Themenabend „Sagenhafter Dr. Luther“ in Ziesar im November sowie mehrere Fahrten mit der

Postkutsche auf den Spuren Luthers von Bad Belzig nach Wittenberg. Der Veranstalter der Kutschfahrten, Thomas Langer von Fläming-Tourist, erklärt sich den Erfolg mit dem gemächlichen Reisetempo und der abwechslungsreichen Landschaft zwischen hügeligem Fläming und weitläufiger Elblandschaft: „Das entschleunigt, und die Menschen lassen schnell den Alltag hinter sich“. Wer mehr zur Reformation im Fläming wissen möchte und wie sich diese erfahren, erwandern und erskaten lässt, schaut auf www.reformation-im- flaeming.de sowie in die kostenfreie Broschüre „Tetzel – Thesen – Touren“ des Tourismusverbands Fläming e.V.

Veranstaltungen

15. Juli 2017, 14 Uhr

Präsentation des Begleitbands zur Ausstellung

„Tetzel – Ablass – Fegefeuer“, Mönchenkloster

Jüterbog. Der Band mit dem Titel „Johann

Tetzel und der Ablass“ bündelt die neuesten

Forschungserkenntnisse zu Leben und Wirken

von Luthers berüchtigtstem Gegenspieler und

ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Infos: Stadtinformation Jüterbog, Tel.: 03372

463113, www.jueterbog.de

30. Juli 2017

Sommerfest mit Regionalgottesdienst in

Großbeuthen

Infos: Heimatverein Beuthen e.V., Tel.: 033731

14691, www.heimatverein-beuthen.de

29. Juli, 12. und 26. August 2017

Freiluftkino unter Eichen, Frohnsdorf bei

Treuenbrietzen, je nach Termin: „Saint

Jaques… Pilgern auf Französisch“, „Ich bin

dann mal weg“, „Glaubensfrage“.

Infos: Tel.: 033748 215020

13. August 2017

Einführung in die Ausstellung „Holzschnitte von

Walter Habdank“, Dorfkirche Garrey

Infos: Tel.: 033843 51246, www.garrey.de

02. Sept. 2017

Führung „Die Bischöfe von Brandenburg

und die Reformation“ durch die

Dauerausstellung „Wege in die Himmelsstadt“

(ca. 2 Stunden), Burgmuseum Ziesar,

Anmeldung erforderlich: Touristinformation

Burg Ziesar, Tel.: 033830 12735, www.burg-

ziesar.de

8. September 2017

Theatervorstellung „Mein lieber Herr Katharina“,

Burgkeller Belzig, Infos: Touristinformation Bad

Belzig, Tel.: 033841 3879910, www.belzig.com

8. – 9. September 2017

Altstadtfest in Jüterbog mit Festumzug „Tetzel

kommt“, Infos: Stadtinformation Jüterbog

Tel.: 03372 463113, www.jueterbog.de

08. – 10. September 2017

Luther in Bad Belzig – Kultur und Kulinarik,

Wochenendangebot der SteinTherme Bad

Belzig, inklusive 2 Übernachtungen sowie u.a.

Theatervorstellung „Mein lieber Her Katharina“

im Burgkeller, frei wählbare

Wellnessanwendung, Genießersalat, Stadt- und

Burgführung

Kontakt: SteinTherme Bad Belzig

Tel.: 033841 – 388 00, www.belzig.com

8. September – 26. November 2017

Ausstellung „Tetzel – Ablass – Fegefeuer“,

Mönchenkloster/Nikolaikirche Jüterbog

Infos: Stadtinformation Jüterbog

Tel.: 03372 463113, www.jueterbog.de

8. Oktober 2017

Konzert Kreismusikschule „Engelbert

Humperdinck“, Dorfkirche Garrey

Infos: Tel.: 033843 51246, www.garrey.de

14. Oktober 2017

Geführte Wanderung: Von Quellen und

Wunderbrunnen, Infos: Touristinformation Burg

Ziesar

Tel.: 033830 12735, www.burg-ziesar.de

bis 31. Oktober 2017

Kostenfreie Führung (ca. 20 Min.): Die

Neuausmalung der Kapelle im Kontext der

Reformation, Burgkapelle Ziesar, Di – So, 12

und 14 Uhr, Infos: Touristinformation Burg

Ziesar, Tel.: 033830 12735, www.burg-

ziesar.de

bis 31. Oktober 2017

Ausstellung „Johannes Aepinus – Ein

Reformator aus Ziesar“, Stadtkirche Heilig-

Kreuz Ziesar

Infos: Touristinformation Burg Ziesar

Tel.: 033830 12735, www.burg-ziesar.de

bis 31. Oktober 2017

„Dahme im Wandel der Reformation“, St.

Marien-Kirche Dahme/Mark, Mo – Sa 10–17

Uhr, So 14–17 Uhr, Eintritt frei. Die Ausstellung

erinnert an den in Dahme geborenen

Reformator Georg Bucholzer. Am 1.11.1539

hielt er den ersten evangelischen Gottesdienst

in Berlin. www.kulturland-brandenburg.de

30. – 31. Oktober 2017

Open-Air- Theater-Spektakel „Michael

Kohlhaas“

Infos: Stadtinformation Jüterbog

Tel.: 03372 463113, www.jueterbog.de

31. Oktober 2017

Chorkonzert in der Burgkapelle Ziesar „Ein

neues Lied heben wir an“ – Die musikalische

Welt von Martin Luther, Beginn: 16 Uhr,

Infos: Tel.: 033237 8596-3,

www.havellaendische-musikfestspiele.de

In den Kirchen:

bis September 2017 sonntags, 15 Uhr

Orgelkonzerte in der Klosterkirche Zinna, Tel.:

03372 432176, www.kirche-kloster- zinna.de

bis Oktober 2017 sonntags/feiertags 14–17 Uhr

Besichtigung Johannische Kirche Blankensee,

Tel.: 033731 70798154, www.blankensee.eu

Jeden letzten Sonntag im Monat, 17 Uhr

Orgelvespern mit Marienandacht und Führung

„Madonna in der Nische“, Dorfkirche Buckau

Tel.: 033830 61338, www.dorfkirche-buckau.de

Besichtigungen der evangelischen Stadtkirche

St. Marien und der Sankt Annenkapelle Trebbin

aus dem 14./15. Jahrhundert auf Anmeldung,

Tel.: 033731 – 808 06 www.stadt-trebbin.de

Termine auf Anfrage:

Mit der Postkutsche auf den Spuren Luthers,

Tagesfahrt Bad Belzig – Wittenberg in

vierspänniger Postkutsche

Kontakt: Fläming-Tourist, Tel.: 033841 441333,

Mobil: 0151 58109268

„Kreative Radelpause“ im Gutshaus Petkus

Eine Übernachtung inklusive Zinngießen,

Geschichten aus der Reformationszeit und

Abendessen wie zu Luthers Zeiten.

Kontakt: Familien- und Freizeithotel Petkus

Getränke Höhne

Besuchen Sie uns (auch) im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare