Nach 55 Jahren neues Bühnenleben in Garrey

Redakteur

Die Hanke Brothers haben als fantastische Musiker nicht allein ihr Debüt im Fläming und in Brandenburg gegeben. Die Schwaben spielten nach einer Pause von 55 Jahren auf der Bühne des Festsaales der Pension „Zum weißen Raben“ in Garrey. Die Bühne war bislang weitgehend ungenutzt. Lutz Wieland erinnerte sich, dass vermutlich zum Kindertanz im Jahr 1962 das letzte Mal eine Kapelle auf der Bühne zu erleben war.

Die Kinder saßen damals auf Bänken im Saal, streng getrennt nach Mädchen und Jungen. „Wir sollten dann auf die Mädchen zugehen und keiner hat sich getraut“, erinnerte sich Lutz Wieland. In den 50er Jahren gab es sogar eine Theatergruppe. „Damals, da waren wir auch noch mehr Einwohner“, meinte Ortsvorsteher Andreas Grünthal. Legendär sind auch die Märchenvorstellungen mit dem Garreyer Lehrerehepaar Rückert in Erinnerung. Nun wird der Festsaal zu neuem Leben erweckt. Demnächst wird Malermeister Matthias Steffen erwartet, der dann den großen Pinsel schwingen wird.

webfischerei

Mit einem Klick zu meinen Angeboten an Sie – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare