10. Kreiswettbewerb 2017 „Unser Dorf hat Zukunft“ beginnt

Redakteur

Dorfbegehungen der Juroren im September – Lühnsdorf und Rädigke beteiligen sich

Dem Aufruf des Landrates vom März 2017 sind 11 Dörfer gefolgt und haben sich für die Teilnahme am 10. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beworben. Rädigke und Lühnsdorf stellen sich dem Wettbewerb, heißt es in einer Mitteilung der Kreisverwaltung. Optimal in diesem Jahr ist, dass sich die 11 Dörfer über alle ländlichen Räume Potsdam-Mittelmarks verteilen.


Neben Dörfern, die bisher regelmäßig am Wettbewerb teilgenommen haben, gibt es auch eine Anzahl Neueinsteiger, die im Leistungsvergleich 2017 an den Start gehen. Das wird für Spannung
bis zum letzten Tag der Ortsbegehungen sorgen. Die teilnehmenden Dörfer haben sich erneut sehr engagiert und intensiv auf Ihre Teilnahme am 10. Kreiswettbewerb 2017 vorbereitet. Insbesondere bei den „Newcomern“ kam der Wunsch nach informativen Vorgesprächen mit/ in den Ortsbeiräten auf.

Die Bewerbungsunterlagen wurden mit Akribie erarbeitet und enthalten zahlreiche Fakten zu Entwicklung und Miteinander der dörflichen Gemeinschaft. So kann sich die Jury bereits im Vorfeld
der Begehungen ein ziemlich genaues Bild von den Bewerbern machen. Die Jury besteht aus 10 Mitgliedern, die mit Ihrer Fachkompetenz alle Bewertungsbereiche bestens abdecken und dadurch für die Wettbewerbsteilnehmer während der Ortsbegehungen auch fachlich gestandene Gesprächspartner sind. Denn der Dorfwettbewerb hat sich in PM nicht allein
nur als Leistungsvergleich etabliert, sondern ist auch eine solide Form des Netzwerkens über die Zeit des Kreiswettbewerbs hinaus!

Die Juroren besuchen am 5. September von 12.30 -15 Uhr Lühnsdorf und am 14. September von 8 -10.30 Uhr Rädigke.

Die Abschlussveranstaltung findet am 26. Oktober 2017 im Tagungshaus der Heimvolkshochschule am Seddiner See statt.

3 Aspekte für eine öffentliche Begleitung der Ortsbegehungen:

1. Die Bewerbung zum und die Vorbereitung der Dörfer auf den Kreiswettbewerb erfordert ein hohes ehrenamtliches Engagement.
2. Der diesjährige Dorfwettbewerb ist ein Jubiläum, denn es ist der 10. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Brandenburg. Er hat allen Unkenrufen zum Trotz überlebt und erfreut sich in Potsdam-Mittelmark einer nach wie vor großen Beteiligung.
3. Die Mittelbrandenburgische Sparkasse hält den Dörfern in PM die Treue und sponsert traditionell die Preisgelder für die drei erstplatzierten Dörfer. Damit würdigt die das Engagement der Dörfer für eine nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume Potsdam-Mittelmarks.

Borkwalde bloggt

Mit einem Klick beim Nachbarn lesen – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare