„Ekel Alfred“ wieder live in Niemegk

Redakteur

Die Uckermärkische Bühnen Schwedt  gastieren mit „Ein Herz und eine Seele – Der Fernseher“ im Kulturhaus

Familienoberhaupt Alfred Tetzlaff ist ein Ekel. Er mag keine Ausländer, niemanden aus der „Ostzone“, schon gar nicht die rote Regierung und nichts, was neu ist. In Tetzlaffs Wohnzimmer entbrennt ein Kampf ums Fernsehen. Und als der Fernseher kaputt geht, will Alfred ihn natürlich auch selbst reparieren. (Foto:  Uckermärkische Bühnen Schwedt )

Er verursacht prompt einen Kurzschluss, da er sich weigert, wenigstens den Stecker zu ziehen. Nebenbei stimmt er ein Hohelied auf seine Springer-Zeitung an und klärt uns über die Spitzeltätigkeit von Walter Ulbricht für den BND und die CIA auf.

 (nach der gleichnamigen TV -Serie um „Ekel Alfred“ von Wolfgang Menge, Regie: André Nicke)

Wann: Freitag,  13.10.2017 um 20:00 Uhr

VVK: 10,00 € / AK: 12,00 €

Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Für mehr Informationen auf das Banner klicken! – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare