Martinsumzug füllte die Johanniskirche

NiemegkReporter

Eine junge, aber sehr schöne Tradition ist in Niemegk, dass die evangelische Kirchengemeinde zusammen mit der Johanniter-Kita „Spatzennest“ an den heiligen Sankt Martin gedenkt. So war es auch am Donnerstagabend, als ein langer Laternenumzug – begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Niemegk und einem Polizei-Streifenwagen – von der Kita zur St. Johanniskirche zog.

Dort feierte Pfarrer Daniel Geißler mit 140 Müttern, Vätern und Großeltern sowie knapp 100 Kindern den Familiengottesdienst zum Sankt-Martinstag. Die große Gruppe der Kita „Spatzennest“ mit ihren Erzieherinnen die Geschichte vom Sankt Martin führte ein Theaterstück auf, in dem die Geschichte vom frierenden Bettler erzählt wurde, der seinen Mantel teilte.

Erzieherin Petra Schulz las dazu die Geschichte vor. Anschließend wurde das Lied  „Teilen macht Spaß“ gesungen. Dazu erhielt die Gottesdienst-Gemeinschaft professionelle Unterstützung einer musikalischen Familie. Thomas Nehrkorn – Frontmann der Rockband Excelsis – und Loreen Fredrich – Frontfrau der Rockband Lore-en – sowie deren Tochter Martha begleiteten die meist jungenm Leute.

Im Anschluss verteilten Kita-Chefin Ines Maager und Erzieherin i.R. Regina Harth Martinshörnchen, die ein jeder dann teilte. Die Kinder hatten das Gebäck bereits am Vormittag zusammen mit Niemegks Bäckermeister Dirk Kelm gebacken. Von der Kirche ging es dann im Laternenumzug zur Kita, begleitet von der Feuerwehr. Auf dem Kita-Gelände wurde das Martinsfest mit Martinsfeuer gefeiert.

Fläming Therme Sauna

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare