Rotkäppchen trifft den Wolf in Raben

Redakteur

Im schönen dorf Raben findet zum 21. Mal der „etwas andere Weihnachtsmarkt“ vor und im Naturparkzentrum „Alte Brennerei “ statt. Am Sonnabend und Sonntag gibt es jeweils ab 12 Uhr folgendes Programm:

Ob beim Kerzen gießen, Adventsgestecke basteln, Kekshäuser bauen oder beim Stockbrotbacken am Lagerfeuer – die Besucher des 21. „etwas anderen“ Weihnachtsmarktes können sich auf ein vielseitiges Programm freuen.

Rund um das nostalgische Kinderkarussell gruppieren sich Weihnachtsbuden mit regionalem Handwerk, weihnachtlichen Dekorationen und Geschenkideen sowie kulinarischen Genüssen. Und in der Märchenausstellung hat ein fesches Rotkäppchen keine Angst vor’m „bösen Wolf“. Ein „Lichterpfad“ führt nach Einbruch der Dunkelheit durch den Naturgarten.
12-13 Uhr Weihnachtsbaum schmücken und „anblasen“ (nur Sa)
14 Uhr Linedance aus Garrey (nur So)
15 Uhr Puppentheater „Der Schneemann in Afrika“ (Sa) und Märchenerzählerin (So)
16 Uhr Fackelwanderung zur Burg Rabenstein
17 Uhr Freiluftkino Loriots „Weihnachten bei Hoppenstedts“
17 Uhr Dekoausverkauf – alles mit rotem Punkt kann raus!! (nur So)
Am 1. und 2. Advendswochenende – jeweils Sonnabend und Sonntag von 12 bis 18 Uhr – ist Weihnachtsmarkt auf der Burg Rabenstein, heißt es auf der Internetseite. Auf die Besucher warten Verkaufsstände, Rostbratwurst, Steaks, Glühwein, Waffeln, Kaffee und Kuchen. Und auch der Weihnachtsmann wird sich auf der Burg blicken lassen.
Flämingladen

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare