Festliche Klassik bei klirrender Kälte

Redakteur

Die Stimme von Sophistin Charlotta Holland – begleitet von ihrem Mann Dietmar am Piano – erfüllte am Sonnabend beim klassischen Weihnachtskonzert die St. Johanniskirche. Das Ehepaar aus Baitz sagte kurzfristig zu dem Konzert zu, nach dem Karsten Gebbert und Lea Kollath abgesagt hatten.

Im Programm von Charlotta und Dietmar Holland hatten Lieder aus der Feder von Johann Sebastian Bach wie  „Bereite Dich Zion“  und „Schlafe mein Liebster“ 

aus dem Weihnachtsovatorium mitgebracht.  Die Künstler hatten aber auch „Agnus Dei“ und „Voi che sapete“ aus „Figaros Hochzeit“ von Wolfgang Amadeus Mozart sowie  „Ave Maria“ sowie „Gute Nacht“ und „Die Krähe“ aus „Winterreise“ von Franz Schubert im Reportoire. Weitere Lieder von C. Franck  und Peter Cornelius folgten.

Die Künstler kämpften sichtlich mit der klirrender Kälte in der Kirche, zogen aber ihr eineinhalbstündiges Programm bis zum Schluss durch. Leider hatten sich nur ein Dutzend Gäste um Pfarrer Daniel Geißler und seine Frau Daniela geschart, um dem festlichen Klängen zu lauschen.

Das Konzert war ein Beitrag zum ersten „Lebendigen Adventskalender“ in Niemegk.

Fläming Therme Freizeitbad

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare