Vorbereitungstreffen zur 48-Stunden-Aktion Fläming

Redakteur

Akteure der Region sind am 16. Januar  um 17.30 Uhr ins Rathaus Niemegk eingeladen

Bürgermeister Hans Joachim Linthe und Amtschef Thomas Hemmerling machen auf die Vorbereitungen zur 48-§tunden-Aktion Fläming 2018 am 8./9. September sowie auf  das 7. Projektauswahlverfahren im Rahmen der Leader-Förderung aufmerksam. In einem Schreiben heißt es:

Die LAG Fläming-Havel veröffentlichte am 20. Dezember 2017 die Aufrufe zur Vorbereitung der 48-Stunden-Fläming-Aktion sowie zum 7. Projektauswahlverfahren im Rahnnen des Leader-Förderprogramm. lch möchte Sie nun mit diesem Schreiben darüber offiziell informieren.

lch lade hiermit die Verantwortlichen und lnteressierten aus den Orten und Gemeinden des Einzugsgebietes Raben, Rädigke, Neuendorf, Niemegk, Werdermühle, Lühnsdorf und Kranepuhl herzlich ein, die 48-Stunden-§tunden-Aktion 2018 auf unserem Gebiet gemeinsam vorzubereiten. lch möchte zu diesem Zweck am 16. Januar 2018 um 17:30 Uhr im Niemegker Ratssaal
eine Beratung durchführen, in denen die Teilnahme unserer Orte und Gemeinden koordiniert abgestimmt wird. Private Akteure wenden sich mit ihren Ideen bitte an ihren Ortsvorsteher
oder Bürgenneister. Bis zum 25. Januar 2018 müssen wir dann eine Reaktion/ein Konzept bei der LAG einreichen.

Bitte leiten Sie die lnforrnation über die Leader-Fördermöglichkeiten bitte an alle Bürger und ortsansässigen Unternehmen weiter, die in unseren Orten eine wirtschafttiche Existenz aufbauen oder weiterentwickeln möchten. Nähere lnfonnationen zum Projektauswahlverfahren finden Sie auf der Homepage der LAG unter www.flaeming-havel.de. Bitte beachten Sie, dass Projekte in gemeindlicher Projektträgerschaft nur durch eine Anrneldung mit der Unterschrift des Amtsdirektcrs rechtsverbindlich angemedet werden können. Wir werden unabhängig von
weiteren Anträgen innerhalb der Verwaltung prüfen, welche im Rahmen unserer Gemeindehaushalte bereits geplanten Projekte eine Chanee auf eine Förderung haben könnten und ent-
sprechende Anträge vorbereiten.

Ansprechpartne€rin in dieser Sache ist Sophia Petzold (033843/627-17; heimatpflege@amt-niemegk.de). Wir bitten um Rückmeldung zur Teilnahme an unserer Beratung bis zum 9. Januar 2018!

Auf der gekennzeichneten Route sollen zwischen 9:30 und 18 Uhr Busse verkehren. Jeweils im 30-Minuten-Takt fahren sie – beginnend am Bahnhof Bad Belzig – über Preußnitz,
Kranepuhl, Lühnsdorf, Niemegk, Neuendorf, Rädigke, Raben, Grubo, Jeserig/Fläming, Wiesenburg, Klein Glien und Borne zurück nach Bad Belzig.

Kleine oder größere Aktionen in den Orten an der Strecke ermuntern die Besucher zum  Aussteigen. Sie lemen die Region besser kennen und werden motiviert, später einmal
wiederzukommen. lhre Angebote werden in das Faltblatt, das gleichzeitig als Fahrplan und Programm dient aufgenommen {Auflage 35.000 Stück, Aktionsmeldungen bis Ende März).
Denkbar wären zum Beispiel:
o Öffnung der Kirche

o Ein besonderes regionales Gericht in der Gaststätte

o Kleinere Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte, Feste

o Angebote wie Führungen, Wanderungen, Busbegleitung

Fläming Tourist

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare