Müllentsorgung in Neuendorf geht weiter

NiemegkReporter

Die weitere Entsorgung des Mülls auf der ehemaligen Fläming-Sortieranlage in Rädigke-Neuendorf soll in einem 3. Bauabschnitt fortgeführt werden. Das kündigte Ortsvorsteher Raklf Rafelt in seinem Bericht während der Einwohnerversammlung am Sonnabend in Groß Marzehns an. Dann sollen auch die Erdwälle und restlichen Gebäuderuinen verschwinden.

Im dritten  Bauabschnitt beginne erst, wenn der Landeshaushalt 2018/19 verabschiedet ist. Ralf Rafelt sagte weiter, dass die Gemeinde Rabenstein/Fläming mit Fördermitteln für die Betonflächenentsorgung samt Renaturierung verantwortlich zeichne. Allein die Betonflächenentsorgung kostet 558.110 Euro.

„Die Entsorgung der Abfälle geht auf alle Fälle weiter. Das hat auch Landtagsabgeordneter Günter Baaske bei einem jüngsten Besuch in Rädigke bestätigt“, so Ralf Rafelt in Groß Marzehns.

Fläming Therme Freizeitbad

Mit einem Klick auf das Bild besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare