Älteste Dixi in Niemegk feiert Jubiläum

Otto und Erna unterhalten sich übern Gartenzaun (Glosse – humorvolle Sicht auf ein Ereignis in Niemegk! – Karikatur: Daniel Geißler):

Otto: Haste schon gehört, in Niemegk erzählen die Leute, bald gibts in der Stadt für 60.000 Euro eine öffentliche Toilette…

Erna: Wat braucht unser Niemegk een Klo. Die Leute haben doch alle selbst zu Hause een WC. Det is‘ doch nicht mehr wie früher, als se noch uffm Donnerbalken gegangen sind.

Otto: Die Blumenfrau Heike aus Hohenwerbig hat den Vorschlag schon lange gemacht, wegen die vielen Touristen – wenn se mal müssen. Und unser Vizebürgermeister Hans-Dieter von Zukunft Niemegk hat die Idee ins Rathaus ringetragen.

Erna: Der schmeckt mir, erst macht er die Drogerie, wo es die Kondome gab, zu und dann will er een öffentliches Klo. Wo soll det überhaupt hin?

Otto: Uffm Kir(s)chplatz…

Erna: Pfarrer Daniel wird sich bedanken! Denn rennen die Leute beim Gottesdienst immer zu uffs Klo.

Otto: Du wieder! Irgendwo muss es hin! Aber muss es so teuer sein?

Erna: Da haste Recht! Da reicht een billiges Dixi! … Da fällt mir ein, weest du, wo in Niemegk det älteste Dixi steht?

Otto: Nee, wees ick nicht!

Erna: An den Angelteichen der Werdermühle. Det Dixi feiert bei der Binnenfischerei bestimmt schon 25-jähriges Bestehen.

Otto: Dat so een Provisorium überhaupt so lange möglich ist! Da hätt‘ det Dixi ja mal een neuen Standort verdient – vielleicht uffm Rathaus-Hof, gut versteckt, aber dennoch zugänglich…

Erna: Wir werden sehen… Jetzt ham wa so viel gequatscht, jetzt muss ick erstmal für kleene Mädchen. Tschüss Otto!

Otto: Tschüss Erna!

 

 

 

 

Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Besuchen Sie uns im "Schaufenster des Flämings"! - Anzeige

Ihr Fachbetrieb aus Niemegk mit Verkauf, Service und Wartung! Besuchen Sie uns im „Schaufenster des Flämings“! – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare