Vision: 35 Bauplätze am Weinberg

NiemegkReporter

Da mit der Änderung des Landesentwicklungsplanes Berlin Brandenburg zum Jahr 2019 für die Stadt Niemegk nun Hoffnungen bestehen, mehr Wohnbaufläche als bisher ausweisen zu können (Bericht hier), will die Amtsverwaltung einen erneuten Vorstoß für das geplante Wohngebiet „Am Weinberg“ machen. Wie Fachamtsleiter Thomas Griesbach sagte,  soll es weit größer gefasst werden, als die bisher anvisierten 6-8 Grundstücke. Das künftige, größere Wohngebiet soll sich hinter dem Grundstück Schüler bis zur Einmüdung Wendemark (Weg zu den Bungalows) erstrecken und dann etwa 35 Grundstücke umfassen. Die Einzelheiten zu dem Vorhaben seien laut Thomas Griesbach noch zu unkonkret, da auch noch die Besitzverhältnisse zu beachten seien.

„Grundsätzlich gibt es in Niemegk Grundstücke, die mit Eigenheimen bebaut werden können. Die Grundstücke sind halt in Privatbesitz“, sagte der Fachamtsleiter. Manch einer würde nicht wissen, dass sein freies Grundstück bebaut werden könne. Andere wollen ihren Grund und Boden nicht verkaufen. Wieder andere Eigentümer hätten Vorstellungen von Grundstückspreisen, die sich in Niemegk nicht erzielen lassen. Hinlänglich bekannt ist das Grundstück des Bauunternehmerrs Boldt in der Niemegker Großstraße/Ecke Teichstraße (ehemals Tietz).

Thomas Griesbach weiß, dass manch ein Bauwilliger in Niemegk sozusagen Klinken geputzt hat, um von einem privaten Eigentümer ein passendes Grundstück zu erwerben. Generell steht es jedem frei, ob er verkauft oder nicht. Deshalb waren manche Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Dennoch gibt es etliche Grundstücke, die im Zuge einer Lückenbebauung oder einem Gebäudeabriß bebaut werden können, so zum Beispiel: Bachstraße, Ziegelstraße, entlang der Waldstraße, Paradiesmühlenweg. Das Grundstück Reifegerste in der Grünstraße ist ebenfalls ein perfekter Bauplatz.

Erfreulich sei, so der Amtsleiter, dass sich immer mehr Interessenten finden, um alte, verfallene Häuser wieder herzurichten. Einige Beispiele dazu gibt es in der Grünstraße und Gartenstraße.

Flämingradweg

Mit einem Klick auf das Bild entdecken Sie den schönen Radweg im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Ein Kommentar